Menü
shutterstock_642415924_web

UNIQA: Mobil und flexibel arbeiten mit VDI

UNIQA Capital Markets GmbH

  • Sitz: Wien
  • Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter: 36
  • Branche: Asset Management
shutterstock_642415924_web

Die Herausforderung

UNIQA Capital Markets GmbH zählt zu den führenden Unternehmen im internationalen Wertpapierhandel. Dementsprechend benötigen die rund 40 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter eine IT-Infrastruktur, die mit ihrer hohen Flexibilität Schritt hält.

So greifen die weltweit agierenden Veranlager auch an Tagen auf ihre IT-Services zu, die hierzulande Feiertage sind oder sie arbeiten mit speziellen Anwendungen, die auf mehreren Bildschirmen laufen. Die laufende Betreuung der bestehenden Lösung stellte das IT-Team von UNIQA Capital Markets GmbH bislang vor Herausforderungen. Updates konnten nur unter hohem Zeitaufwand durchgeführt werden. Das galt auch für die IT-Bereitstellung für neue oder externe Userinnen und User oder Änderungen an Accounts.

Die Lösung 

Um die Desktop-Umgebung auf neue Beine zu stellen, wandte sich UNIQA Capital Markets GmbH an ACP X-tech. Die Workspace Expertinnen und Experten entwickelten daraufhin eine Virtual Desktop Infrastructure (VDI) und übernahmen den Aufbau und die Lieferung der Hardware der Serverlandschaft sowie aller Netzwerkkomponenten, die Active Directory Migration und den Aufbau der VDI-Umgebung mit Windows 7.

Die Arbeitsgeräte der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter wurden durch ThinClients ersetzt. Darauf können nun alle Microsoft Anwendungen und unternehmensspezifische Applikationen wie Bloomberg bereitgestellt und zentral administriert werden. ACP X-tech übernimmt weiterhin die regelmäßige Betreuung der VDI-Lösung sowie deren laufende Weiterentwicklung.

Die Vorteile 

Andreas Kleemann, Head of Safeguarding & Support bei UNIQA Insurance Group AG: „Wir sind mit der VDI-Lösung von ACP X-tech rundum zufrieden. Die virtuellen Desktops liefern unseren Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern die nötige Mobilität und Flexibilität, um unsere Kundinnen und Kunden weltweit zu betreuen. So können wir nun über die Landesgrenzen hinweg alle Anwendungen sowohl an den Standorten als auch in Remote Offices und für externe Consultants zur Verfügung stellen. Für die dafür nötige Geschwindigkeit und den hohen Benutzerkomfort sorgt die hochleistungsfähige Infrastruktur im Hintergrund. Der Aufwand für die laufende Wartung der virtuellen Desktops konnte zugleich drastisch reduziert und unsere IT-Abteilung entlastet werden.“

shutterstock_642415924_web
„Die virtuellen Desktops liefern unseren Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern die nötige Mobilität und Flexibilität, um unsere Kundinnen und Kunden weltweit zu betreuen.”

Andreas Kleemann

Head of Safeguarding & Support UNIQA Insurance Group AG

Referenz als PDF

PDF Download