Kontakt
Menu
Kontakt

Prinzipien nach denen und mit denen wir arbeiten

Unternehmen, die mit uns arbeiten, nehmen New Work als unternehmerische Haltung ein. Damit verbunden sind Leitprinzipien, die unsere Beratung wirksam machen.

Prinzipien
https://www.acp.at/hubfs/X-tech/New%20Work%20Design/%C3%84nderungen%20Mai%202020/Prinzipien/2_1_Video_Header.mp4

Unsere drei Prinzipien für den Beratungsansatz bei New Work Design

New Work Design ist kein Workshop. Mit Post-its arbeiten allein macht noch keinen Unterschied. Wer Neues Arbeiten im Unternehmen verankern will, darf gestalten und die Arbeitswelt anders denken. Das ist ein Prozess, der im besten Fall in einer Veränderung der unternehmerischen Haltung zu Mensch, Arbeit und Technologie führt.

Dafür geben wir Ihnen volle Rückendeckung.

New Work Prinzip #1

New Work braucht keine Definition

PRINZIP #1

Eine konkrete und allgemeingültige Definition von New Work gibt es nicht. Und das ist auch gut so.

New Work ist in erster Linie ein Konzept, das bestehende Arbeitsprozesse hinterfragt und umwälzen will. New Work beschreibt den Prozess des Neudefinierens von Strukturen und dazu gehört das Hinterfragen und Ausprobieren – es kann also weder eine Definition noch allgemeingültige Maßnahmen geben. Das impliziert auch, dass das bloße Nachmachen der sogenannten Vorreiter in Sachen New Work wie Google, Facebook oder Microsoft nicht zum Ziel führt.

Jede Organisation muss für sich entdecken, wie sie New Work leben möchte. New Work ist somit die Haltung einer Organisation zu Mensch, Arbeit und Technologie.

Design Thinking

Design Thinking heißt nicht den Big Bang kreieren

PRINZIP #2

Sinn und Unsinn von Design Thinking

Design Thinking ist nicht ausschließlich dafür da, um Innovationen und den großen Knall in der Produktentwicklung zu schaffen. Es wird auch nicht alles an Herausforderungen mit Agilität erschlagen. Design Thinking bedeutet gemeinsam zuzuhören und sich ernsthaft mit NutzerInnen auseinanderzusetzen. Es geht nicht darum, was der Organisation am besten gefällt, sondern was NutzerInnen wirklich dienlich ist. Die Erfahrung zeigt, dass Struktur und Kreativität Hand in Hand gehen können.

Daraus ergeben sich Schleifen in der Denkarbeit und Sichtweisen, die wirksam werden. Das kann laut aber auch leise sein.

Kultur ist nicht direkt beeinflussbar

Systemisch betrachtet, ist Kultur nicht direkt beeinflussbar

PRINZIP #3

Sei jetzt innovativ!

Jede Organisation möchte ein Umfeld schaffen, in dem MitarbeiterInnen kreativ und innovativ arbeiten können. Zumeist wird meistens von Führungskräften eine lineare Vorgehensweise entwickelt, ein Schritt-für-Schritt-Plan, und dieser wird umgesetzt. Die meisten wundern sich dann, wieso das Ziel von Agilität und Innovation nicht erreicht wird.

Spoiler: Unternehmenskultur lässt sich nicht direkt beeinflussen und schon gar nicht vorgeben. Es braucht daher einen Rahmen, in dem sich Kultur entwickeln kann, frei nach Luhmann:

Luhmann Kultur
Worauf ACP X-tech besonders acht gibt

Worauf wir besonders Acht geben

Wir haben uns dem Design Thinking Ansatz verschrieben. Wir arbeiten user-zentriert, iterativ und interdisziplinär. So stellen wir sicher, dass die relevanten Beteiligten eingebunden sind und unsere Lösung von allen im Unternehmen mitgetragen wird.

 

 

Kultur & Identität

Gelebte Werte und Verhalten über alle Hierarchieebenen.

Experience & Usability

Erfahrungen und Handhabung für Anwenderinnen und Anwender

Wirtschaftlichkeit

Bewertung des wirtschaftlichen Nutzens der Lösung