JETZT NEU

Mobile as a Service

Die innovative Plattform für die Business-Geräte Ihrer Mitarbeiter*innen

Jetzt Demo anfordern

einfach sorglos

Gewährleisten Sie eine einfache und sichere Geräteverwaltung. 

einfach planbar

Fix definierte, monatliche Kosten ermöglichen eine transparente Planbarkeit.

einfach motivierend

Ihre Mitarbeiter*innen suchen sich Ihr mobiles Business-Device selbst aus.

einfach umweltschonend

IT-Remarketing at its best. Altgeräte werden entweder weiterverwendet oder neu aufbereitet.

Lassen Sie Ihren Mitarbeiter*innen die Wahl

Choose your own Device leicht gemachtMobile as a Service ist die moderne Art, Firmengeräte bereitzustellen. Mit unserer innovativen Plattform lassen Sie Ihren Mitarbeiter*innen die Wahl über ihr mobiles Business-Device. Sie entscheiden dabei, welche Geräte Sie anbieten und welchen Betrag Sie dazu beisteuern. Damit Sie Ihre Kosten optimal planen können, erfolgt die Zahlung in monatlichen Teilbeträgen

shutterstock_1512495311_1200x800
Mobile as a Service

Vorteile

für Unternehmen

Mobile as a Service

Vorteile

für Mitarbeiter*innen

Up-to-date mit den neuesten mobilen Geräten 

Wir senden Ihnen alle Informationen über neue mobile Geräte oder Geräte, die das Ende des Lebenszyklus erreicht haben. Automatisiert werden Ihre Mitarbeiter*innen informiert, wann sie sich wieder ein neues mobiles Business-Device bestellen können. 

Damit Ihr Unternehmen auch bei Verlust oder Diebstahl geschützt ist, können sowohl Ihre IT-Admins, als auch die Mitarbeiter*innen selbst das Gerät über die Plattform sperren oder löschen. Das wird durch die Anbindung an das Mobile Device Management ermöglicht. 

MaaS_4_shutterstock_1064542043
Mobile as a Service

Ihre Mitarbeiter*innen haben die Wahl

Das optimale Gerät für Mitarbeiter*innen. Finden Sie die aktuellsten Business-Smartphones und -Tablets.

Mit flexibler Monatszahlung

Lieber 24 oder 36 Monate? Wählen Sie Ihre Laufzeit passend zu Ihren Anforderungen!

24 Monate 36 Monate
Samsung Galaxy A53
€ 15,40
€ 11,20
/Monat*
/Monat*
Der schnellste Weg zu Innovation.
Mehr Leistung, mehr Display und mehr Kameras!
*exkl. USt
*exkl. USt
Apple iPhone SE
€ 16,80
€ 12,20
/Monat*
/Monat*
Für mehr
Produktivität.
Erhältlich in den Farben: (PRODUCT)RED, Polarstern, Mitternacht
*exkl. USt
*exkl. USt
Samsung Galaxy S22
€ 27,90
€ 20,10
/Monat*
/Monat*
Der epische Standard
für Ihr Business.
Bereit für mehr Kreativität
*exkl. USt
*exkl. USt
Apple iPhone 13
€ 27,50
€ 20,40
/Monat*
/Monat*
Ihre neue Superpower
fürs Business.
Erhältlich in den Farben: Schwarz, Weiß, Grün, Blau, Rot
*exkl. USt
*exkl. USt
Mobile as a Service

FAQ

MaaS - Die Dienstleistung

Was ist Mobile as a Service?

Mobile as a Service basiert auf dem Grundkonzept von Choose your own Device. Das bedeutet, dass Mitarbeiter*innen sich ihre Firmengeräte selbst aussuchen können. Unsere Mobilie as a Service Plattform hat diese weiterentwickelt und bietet nun die Möglichkeit, das Wunschgerät kostengünstig zu nutzen.  

Welche Geräte können sich Mitarbeiter*innen aussuchen?

Welche Geräte auf der Mobile as a Service Plattform angeboten werden, entscheidet das Unternehmen selbst. Ebenso legt es fest, bis zu welcher Höhe die Firma die Nutzungsgebühr übernimmt. Daraus ergibt sich auch, ob und wie viel für Ihr Wunschgerät beizusteuern ist. 

Welche Zusatzservices gibt es und was enthalten sie?

Tauschservice

Das entgeltliche Service „Tauschservice“ steht optional im Rahmen von AMS zur Verfügung und sieht an Stelle vom Pick-Up & Return Service den sofortigen Austausch eines Endgerätes am nächsten Arbeitstag (zwischen Montag und Freitag) gegen ein neuwertiges gebrauchtes Austauschgerät vergleichbarer Art und Güte vor. Die Kosten der Reparatur müssen jedoch wie im Pick Up & Return Service vom Kunden übernommen werden. Das reparierte Gerät wird wieder in den ACP Tausch Pool rückgeführt und kann für weitere Servicefälle verwendet werden. Das getauschte und reparierte Gerät muss aus dem Mobile Device Management Tool des Unternehmens entfernt werden, damit ACP das reparierte Gerät für weitere Servicefälle im Zuge des Tauschservices wiederverwenden kann. 

Erweiterte Mobility Garantie

Das entgeltliche Service „Erweiterte Mobility Garantie“ steht optional zur Verfügung und sieht an Stelle der kostenpflichtigen Reparatur des defekten Endgerätes eine kostenlose Reparatur vor. 

Zusätzliches Standard-Schutzglas und zusätzliches Schutzcover

Ein zusätzliches Standard-Schutzcover und ein zusätzliches Standard-Schutzglas sind Teil der Konfiguration, die am Gerät angebracht werden. Die so konfigurierten, besser geschützten Geräte werden in der Originalverpackung des Herstellers an das Unternehmen bzw. Endnutzer*in versendet. 

Zertifizierte Datenlöschung bei Rückgabe der Endgeräte

Bei der zertifizierten Datenlöschung erfolgt der Nachweis derselben mittels Löschzertifikat bzw. Entsorgungszertifikat, wenn das Speichermedium nicht gelöscht werden kann. Die Datenlöschung erfolgt mit einer Löschmethode, die mindestens dem jeweils aktuellen BSI (Bundesamt für Sicherheit der Informationstechnik) - Standard für die Löschung von Datenträgern entspricht. Datenträger, die nicht vollständig gelöscht werden können oder deren mechanische Zerstörung unbedingt erforderlich ist, werden nach DIN 66399 bzw. ÖNORM S 2109-4 geschreddert. 

Welche Servicefälle sind von der Erweiterten Mobility Garantie umfasst?
  • Bedienungsfehler  
  • Schäden durch Bruch oder Flüssigkeiten  
  • Schäden durch Überhitzung oder als Folge von Brand, Blitzschlag, Explosion, Implosion, Überspannung, Induktion, Kurzschluss;  
  • Produktions-, Konstruktions-, Guss- oder Materialfehler im Rahmen der Herstellergarantie
Welche Servicefälle sind von der Erweiterten Mobility Garantie NICHT umfasst?
  • Verlust des Endgerätes 
  • Nicht den Herstellervorgaben entsprechende Verwendung oder nicht bestimmungsgemäße Beanspruchung oder unsachgemäße Bedienung oder unsachgemäße Reinigung des Endgerätes  
  • Unmittelbare oder mittelbare Witterungseinflüsse (insbesondere Kondensierung) sowie elementare Naturereignisse
  • Reparatur oder versuchte Reparatur durch nicht autorisierte Dritte
  • Nicht von ACP erfolgte (oder nicht durch den Hersteller vorgesehene) Einspielung von Software oder durch Computerviren, Programmierungs- oder Softwarefehler entstandene Schäden
  • Grob fahrlässige Handlungen bzw. Unterlassungen des Kunden, des berechtigten Endnutzers oder eines Dritten
  • Behebung von Schäden oder Mängel, die unerheblicher Mängel (wie insbesondere Kratzer oder sonstiger Schönheitsfehler) zur Folge haben, den technischen Zustand des Endgerätes nicht beeinträchtigen und nicht ins Auge fallen und unter dem Schutzcover verborgen sind
Wohin können die Endgeräte verschickt werden?

ACP stellt die einzelnen Endgeräte an den Sitz Ihres Unternehmens oder an eine andere von Ihnen genannte Adresse innerhalb der EU zu.  

Was passiert, wenn nicht zugestellt werden kann?

ACP unternimmt zweimal den Versuch, das Endgerät an das Unternehmen bzw. den/die Endnutzer*in zuzustellen. Sollte auch der zweite Versuch scheitern, wird das Endgerät an ACP zurückgeschickt. Danach wird mit dem Unternehmen Kontakt aufgenommen, um die Ursache der gescheiterten Lieferung zu klären bzw. um einen neuen Termin zu vereinbaren. Für die erneute Zustellung behalten wir uns das Recht vor, die entstandenen Mehrkosten in Rechnung zu stellen.

Welche Enrollment Unterstützungen werden angeboten?

Wir bieten alle gängigen vollautomatisieren Enrollment Programme an, wie Apple Business Manager/Device Enrollment Programm, Samsung Knox Enrollment und Google Zero Enrollment.

Welches Mobiles Device Management passt zu mir?

Wir empfehlen Workspace One von VMWare oder Microsoft Intune. Gerne können wir Sie hierbei unterstützen. 

zurück nach oben

MaaS – Das Portal

Welche Voraussetzungen hat das MaaS Portal?

Unser Portal ist browserbasiert. Es ist keine Softwareinstallation nötig und Sie sind an kein bestimmtes Betriebssystem gebunden. Ein handelsüblicher PC/ Laptop, Smartphone oder Tablet genügt.

MaaS - Die Verträge

Der Rahmenvertrag

Auf Grundlage der Zusammenarbeit schließen ACP und das Unternehmen einen Rahmenvertrag ab. Der Vertrag regelt u. a. die Zahlungsabwicklung, Formalitäten zur Nutzung, Vertragslaufzeiten, Datenschutz und Ablauf.  

Der Einzelvertrag

Der Einzelvertrag stellt die Grundlage zwischen Unternehmen und ACP dar, die für jedes einzelne Endgerät abgeschlossen wird.

Die Leistungsbeschreibung

In der Leistungsbeschreibung werden alle Leistungen im Zusammenhang mit Mobile as a Service beschrieben.

Der Überlassungsvertrag

Der Arbeitgeber schließt intern mit seinen Mitarbeiter*innen eine Ergänzung zum bestehenden Arbeitsvertrag in Form eines Überlassungsvertrags zu dem gewählten Endgerät ab. In diesem Überlassungsvertrag regeln Arbeitgeber und Arbeitnehmer*innen die Bedingungen für die Endgerät-Nutzung und vereinbaren u. a. die monatliche Gehaltsumwandlung. 

Die Übernahmebestätigung

Wir benötigen für jedes Gerät, das Ihrem Unternehmen zur Nutzung überlassen wird, eine Übernahmebestätigung. Um Ihnen dabei die Arbeit zu erleichtern, bekommen Sie von uns einmal im Monat eine gesammelte Liste der Endgeräte zugeschickt, die dann von Ihnen bestätigt wird. 

Wann beginnt die Vertragsdauer?

Die Vertragsdauer beginnt mit dem Tag der Übernahme des Endgerätes durch das Unternehmen (oder vom Unternehmen genannte Endnutzer*innen), wobei die Verrechnung der Entgelte sowie die Vertragsdauer des Einzelvertrages mit dem ersten Tag des Folgemonats nach Übergabe des Endgerätes beginnen

zurück nach oben

Langjährige IT-Erfahrung

Verlassen Sie sich auf langjährige Expertise, gute Partnerschaften und höchste Fachkompetenz. Egal ob klein oder groß, eher bewährt oder visionär: Wir machen IT for innovators.

50+

Standorte

20 000+

Kunden*innen

2 100+

Mitarbeiter*innen

Erleben Sie Technologie von ihrer besten Seite!

Said Afchar Negad
Sprechen Sie mit unserem Experten!
Kostenloses Beratungsgespräch online oder onsite
Jetzt anfragen