Kontakt

Rugged Devices - robust, langlebig und jederzeit einsatzbereit

Said Afchar-Negad
23.11.21 17:56

Mobilgeräte sind fester Bestandteil des täglichen Berufslebens am modernen Arbeitsplatz. Ihre Funktion geht weit über Telefonie, Messenger-Dienste und Internetsurfen hinaus und sie kommen beispielsweise auf Krankenstationen, an Produktionsstätten und im Außendienst der Logistik zum Einsatz. Dort sind sie mitunter starken Belastungen, wie Stößen, Nässe, Hitze und Kälte ausgesetzt, und müssen daher besonders robust sein. Sogenannte Rugged Devices im Unternehmenseinsatz sind laut der aktuellen Studie Global Rugged Devices Market 2020-2024 von Technavio stark im Kommen. Denn die technologischen Fortschritte im digitalen Zeitalter erleichtern die Verfügbarkeit der robusten Geräte, sodass ihr branchenweiter Einsatz mittlerweile über alle Kontinente hinweg stetig zunimmt.

Wie robust diese Mobilgeräte sein können und welche Vorteile die Rugged Devices mitbringen, erläutern wir im Folgenden.

Inhalt

Wie robust sollen die Geräte sein?
Wie wird die Robustheit von Rugged Devices bestimmt?
Vorteile von Rugged Devices
Rugged Devices von Samsung
Rugged Device Management
Fazit: Rugged Devices am modernen Arbeitsplatz

 

 

Wie robust sollen die Geräte sein?

Schauen wir einmal in Produktions- und Logistikprozesse: hier werden tagtäglich Güter transportiert, umgeschlagen, sortiert, verteilt und gelagert. Dafür ist eine präzise Planung und Steuerung des Netzwerks sowie eine genaue Dokumentation aller Güterbewegungen essentiell wichtig. Die Bedienung der dafür eingesetzten Mobilgeräte muss überall und unter unterschiedlichsten Bedingungen möglich sein, beispielsweise mit Handschuhen oder bei Regen am Transportfahrzeug.

Anforderungen an die Robustheit von Rugged Devices

Grundsätzlich gibt es für Rugged Devices drei Robustheitsstufen, die beschreiben, wie viel ein mobiles Gerät aushalten kann:

  1. Semi Rugged Devices:
    Halbrobuste Geräte sind zum Teil mit Komponenten ausgestattet, die hohen Belastungstests und/oder Zertifizierungen nach Militär- und Industriestandards unterzogen werden. Hat beispielsweise ein Polizeicomputer eine wasserresistente Hülle und eine stoßfeste Festplatte, so handelt es sich hierbei um ein Semi Rugged Device. Diese kann bei einer Polizeikontrolle im Regen zum Einsatz kommen und sogar herunterfallen. Die wichtigen widerstandsfähigen Bauteile sind robust genug, um den Aufschlag zu überleben.

  2. Fully Rugged Devices:
    Vollrobuste Geräte bestehen zum größten Teil aus resistenten Bauteilen, die besonders langlebig, wasser- und staubdicht sowie robust gegen Stöße, Stürze, Vibrationen etc. sind. Fully Rugged Devices kommen beispielsweise im Militär zum Einsatz, wenn Tablets über einen gehärteten Bildschirm, robuste Gehäuse und ultra-resistente Festplatten verfügen. Diese Mobilgeräte halten selbst Außeneinsätzen in der Wüste oder im Dschungel stand.

  3. Ultra Rugged Devices:
    Ultrarobuste Geräte sind ebenfalls für den Militäreinsatz konzipiert, trotzen allerdings auch den härtesten Bedingungen, die umwelttechnisch oder von Menschenhand erzeugt werden. Ultra Rugged Devices bestehen aus so vielen und robusten Komponenten nach Militärstandards, dass sie auch besonders tückische Situationen überleben, z.B. eine Explosion oder tiefes Absinken im Meer.

 

 

Wie wird die Robustheit von Rugged Devices bestimmt?

Robuste Mobilgeräte werden einem Feld- und einem Labortest unterzogen, um ihre Widerstandsfähigkeit und Langlebigkeit nachzuweisen. Beide Testmethoden entsprechen der US-amerikanischen Militärnorm MIL-STD-810, bei der äußere Einflüsse nicht nur simuliert, sondern reproduziert werden. Die Toleranz der unter besonders rauen Bedingungen getesteten Mobilgeräte wird anhand dieser vom Militär entwickelten Militärstandards bewertet.

Wie die Robustheit von Rugged Devices bestimmt wird

Die IP-Schutzart gibt den Dichtigkeitsgrad elektronischer Geräte gegen Wasser, Staub, Schmutz und Feuchtigkeit an. Anhand der internationalen Schutzklasse findet eine Bewertung statt, wie gut innenliegende Teile gegen äußere Einflüsse geschützt sind. Um als robust eingestuft zu werden, muss das Mobilgerät mindestens IP54 aufweisen. In vielen Logistik- und Produktionsfirmen, wie Maschinenbau oder Versorgungsindustrie, muss allerdings ein Schutzgrad von IP65 oder mehr erreicht werden. Denn die Rugged Devices müssen erhöhtem Staub- und Schmutzvorkommen und Aufprall- sowie Wasserdruck standhalten. Im Außenbereich mit witterungsbedingt unvorhersehbaren Arbeitsumgebungen wird bereits ein Schutzgrad von IP67 verlangt, z.B. auf Baustellen im Freien.

 

 

Vorteile von Rugged Devices

Die Robustheit von Rugged Devices hat zahlreiche Vorteile im Berufsalltag von Mitarbeiter*innen aus den unterschiedlichsten Branchen:

  • Haltbarkeit
    Die robusten Mobilgeräte können herunterfallen, anstoßen oder widrigen äußeren Einflüssen ausgesetzt sein, ohne direkt kaputt zu gehen. Ihre ohnehin lange Lebensdauer wird also kaum gefährdet, solange die Robustheitsstufe des Devices zu den Anforderungen des Anwenders passt.

  • Bestandsverwaltung
    Ausfällen und Brüchen, etwa in der Lager- und Logistikbranche, lässt sich mit Rugged Devices bestmöglich vorbeugen, sodass die Produktivität sowie das Bestandsmanagement hoch gehalten werden.

  • Benutzerfreundlichkeit
    Relevante Tätigkeiten, wie Aufzeichnungen, Bestandsverwaltung, Kundeninteraktion, Kommunikation oder Transaktionen lassen sich durch den Einsatz von robusten Mobilgeräten effizient und benutzerfreundlich handhaben. Denn sie sind i.d.R. so einfach zu bedienen wie private Mobile Devices und halten gleichzeitig den Bedingungen einer Produktionslinie oder Fabrikhalle stand.

 

 

Rugged Devices von Samsung

Einer der größten Anbieter für robuste Mobilgeräte ist der Hersteller Samsung, der auch im privaten Sektor weltweite Bekanntheit genießt. Unternehmen aus unterschiedlichen Branchen haben die Samsung Rugged Devices bereits aus folgenden Gründen im Einsatz:

  • hohe Resistenz gegen Wasser, Staub, Stürze und Stöße
  • IP68-Zertifizierung und Militärstandard MIL-STD 810G
  • Austauschbare Akkus
  • selbst programmierbare Tastatur
  • hohe Touchempfindlichkeit für die Bedienung mit Handschuhen
  • 5G-Geschwindigkeiten für Echtzeit-Vorgänge rund um die Uhr
  • Push-to-Talk-Geräte für durchweg bestehende Verbindungen
  • Wearables zur Überwachung von Gesundheitswerten der Anwender
  • leistungsstarke Kamera-Funktionen
  • Barcode- und RFID-Scanner

Auch Sonderlösungen sind mit den Samsung Rugged Devices möglich. So lässt sich das robuste Galaxy Mobilgerät mithilfe von Samsung DeX über ein einziges Kabel mit einem großen Bildschirm verbinden, um vorübergehend an einer Art Desktop zu arbeiten. Der Übergang von Papier zu digitalen Lösungen wird etwa durch funktionale Gadgets wie dem Galaxy Note S Pen spürbar erleichtert.

Rugged Devices in der Industrie

 

 

Rugged Device Management

Die meisten Anbieter von robusten Geräten liefern heutzutage auch ein passendes Rugged Device Management mit. Im Falle von Samsung lassen sich alle Mobilgeräte mit den Samsung Knox Lösungen problemlos aus der Ferne verwalten, ohne dass es zu größeren Ausfällen kommt. Außerdem hat jedes Device die moderne Samsung Knox-Sicherheit auf Militärniveau standardmäßig integriert, sodass Risiken durch Cyberkriminalität bestmöglich vorgebeugt wird. Ein typisches Sicherheits-Feature ist etwa die biometrische Gesichts- und Fingerprint-Authentifizierung, die einen zusätzlich Schutz im modernen Arbeitsalltag bietet.

 

 

Fazit: Rugged Devices am modernen Arbeitsplatz

In einer dynamischen Welt der Digitalisierung und besonders in hart umkämpften Branchen wie der Logistik und Produktion sind die Mitarbeiter*innen auf eine bestmögliche Ausstattung angewiesen. Am modernen Arbeitsplatz müssen zunehmend robuste Geräte zum Einsatz kommen, die performant, langlebig und auch gegen widrige Bedingungen resistent sind. Samsung Rugged Devices vereinen hohe Benutzerfreundlichkeit für die Anwender*innen mit bestmöglicher Robustheit der Hardware, sodass Unternehmen aus verschiedensten Branchen digitale Vorhaben auf starke Beine stellen können.

Rugged Devices Whitepaper

ACP Whitepaper:
Warum Rugged Devices in jedes Unternehmen passen


Mehr Belastbarkeit und Leistung für jedes Unternehmen. Entdecken Sie jetzt alle Vorteile von Rugged Devices.

zum Download

Updates for innovators: Abonnieren Sie unseren Blog.