Kontakt

Intelligente Endgeräte: Wie Sie mit KI Ihre Remote-Arbeit optimieren

Heidi Fiedler
05.01.22 14:42

Der Trend zum remote Arbeiten ist ungebrochen und nimmt weiter an Fahrt auf. Arbeitnehmer*innen wollen und brauchen oftmals keine fixen Arbeitsplätze mehr im Büro. Sie arbeiten auch von zu Hause oder unterwegs – wo immer sie sich gerade befinden. Das bestätigt auch die aktuelle Home-Office-Studie des Bundesministeriums für Arbeit. Ihr zufolge wollen immer mehr Unternehmen auf die Vorteile mobiler Arbeitskonzepte setzen und auch eine Mehrheit der Arbeitnehmer*innen gibt an, dass für ihre Arbeitsplatzzufriedenheit die Möglichkeit von Home-Office eine große Rolle spielt.

Mit den neuen Anforderungen an die moderne Arbeitswelt gehen allerdings auch neue Herausforderungen an die Technologie einher. Gefragt sind intelligente, intuitive und reaktionsschnelle Lösungen, die produktives Arbeiten ohne Unterbrechungen erlauben. Geräte, die überall zuverlässig funktionieren, spielen hierbei eine maßgebliche Rolle. Besonders bewährt haben sich dabei kleine, elegante Laptops - oder besser noch 2-in-1-Geräte - mit integrierter Plattform für Künstliche Intelligenz, die sowohl als Laptop wie auch als Tablet fungieren und damit für ein Optimum an Mobilität und Produktivität sorgen.

Moderne Laptops setzen auf Künstliche Intelligenz

 

Das bringt Künstliche Intelligenz im Laptop

Künstliche Intelligenz sorgt dafür, dass hochleistungsfähige Notebooks noch intelligenter werden. Hard- und Software lernen ständig dazu und passen sich so der Arbeitsweise der User*innen an.


Intelligentes Audio

Intelligente Audiosysteme erkennen die Stimme der Anwender*innen. Hierdurch kann die Lautstärke automatisch adaptiert und damit die Qualität von Video-Konferenzen verbessert werden. Die KI erkennt Verzerrungen in Echtzeit und gleicht diese aus. Weiters werden Stimmen mit einem helleren Klang ausgestattet und Hintergrundgeräusche durch Rauschunterdrückung unterbunden. Damit werden Telefonate auch an öffentlichen Orten frei von Beeinträchtigungen geführt und beispielsweise Kaffeehäuser zum produktiven Arbeitsplatz.


Intelligente Kamera

Videokonferenzen erfordern mehr als einen guten Ton. In Endgeräte integrierte Künstliche Intelligenz passt die Kamera automatisch an die jeweiligen Lichtverhältnisse an und ermöglicht damit gestochen scharfe Bilder. KI-gesteuerte Kamera-Shutter tragen durch automatisches Öffnen und Schließen der Webcam außerdem zur Minimierung von Sicherheitslücken bei.


Intelligente Internetverbindung

Beim Arbeiten an verschiedenen Orten kann die Stabilität der Internetverbindung nachlassen, bzw. schlimmstenfalls die Verbindung gleich komplett abbrechen. Geräte mit Künstlicher Intelligenz priorisieren - je nach Ausgangssituation - Anwendungen, wie etwa Konferenz-Calls, oder auch Wi-Fi-Systeme. So wird stets mit der besten verfügbaren Bandbreite gearbeitet und unterbrechungsfreies Arbeiten an jedem Ort unterstützt.


Intelligentes Laden

Künstliche Intelligenz kann die Arbeits- und Nutzungsgewohnheiten von Anwender*innen analysieren. Anhand der so gewonnen Daten kann der Stromverbrauch laufend optimiert und in Folge die Akkulaufzeit verlängert werden. Eine solche Optimierung des Stromverbrauchs trägt außerdem zum schnelleren Aufladen des Geräts bei.


Intelligente Anmeldung

Intelligente Sensoren erkennen, ob Nutzer*innen anwesend sind oder nicht. Entfernt sich die angemeldete Person vom Gerät, sperrt sich dieses automatisch. Dies trägt nicht nur zur Verbesserung der User Experience bei, sondern gleichzeitig auch zu einer Verbesserung der IT-Sicherheit.

Flexibles Arbeiten mit intelligenten Business-Notebooks

Intelligente Business-Notebooks von DELL

Geht es um moderne Business-Notebooks mit integrierter Künstlicher Intelligenz, kommt man aktuell nicht an den Latitude Devices von DELL vorbei. Die Geräte verfügen mit dem DELL Optimizer sowie den Funktionen ExpressConnect, IntelligentAudio, ExpressResponse, ExpressCharge™ und ExpressSign-in über umfassende intelligente Funktionen für den modernen Arbeitsplatz.

Die Geräte zeichnen sich insbesondere auch deshalb durch hohe Praxistauglichkeit aus, da sie entlang interner Anforderungen des DELL-Teams entwickelt und evaluiert wurden. Derzeit arbeitet weltweit mehr als die Hälfte aller DELL-Mitarbeiter*innen remote und profitiert sozusagen aus erster Hand von den intelligenten Lösungen aus eigener Produktion.

 

Fazit

Home-Office und remote Arbeitskonzepte sind gekommen, um zu bleiben. Profitieren werden davon insbesondere jene Unternehmen, die es verstehen, produktivitätsfördernde Technologien in ihre Prozesse zu integrieren und Mitarbeiter*innen jene Endgeräte zur Verfügung stellen, mit denen sie ihr ganzes Potenzial ausspielen können. Dafür bietet DELL mit den Latitude Devices nun eine praxisbewährte Gesamtlösung, die keine Wünsche offen lässt.

Whitepaper Intelligente Laptop-Kameras

Whitepaper: Intelligente Laptop-Kameras


Wie Sie Ihre Videokonferenzen mit Künstlicher Intelligenz optimieren

Whitepaper downloaden

Das könnte Sie auch interessieren

Diese Stories auf Modern Workplace

Updates for innovators: Abonnieren Sie unseren Blog.