Hybrid-IT für mehr Kosteneffizienz im Gesundheitswesen

by Mark Salomon | Jul 30, 2019

Die Situation im Gesundheitswesen lässt sich aus unterschiedlichen Blickwinkeln betrachten, auch aus solchen, die mit dem Thema Rentabilität nichts zu tun haben. Denn medizinische Qualität ist – ganz kostenneutral – zunächst immer eine Folge des wissenschaftlichen Fortschritts. Und ohne ihn gar nicht zu denken. In der täglichen Praxis spielt der Blickwinkel Rentabilität aber spätestens dann eine Rolle, wenn der medizinische Fortschritt über moderne Behandlungsmethoden konkret umgesetzt und finanziert werden muss.

Dem Thema Kosteneffizienz kommt vor diesem Hintergrund längst eine Schlüsselrolle für das gesamte Gesundheitswesen zu. Fortschrittliche Diagnose-Verfahren wie etwa MRT, CT oder auch Ultraschall, die entscheidend sind für eine genaue Erkennung und Prognose von Krankheiten, sind im Hinblick auf das IT-Management mit hohen und weiter wachsenden Kosten verbunden. Nahezu alle Dienstleister im Gesundheitswesen stehen vor der Herausforderung, die hier anfallenden Daten elektronisch zu speichern – und das häufig unbefristet. Eine effektive und langfristig bezahlbare Datenspeicherung und -verwaltung ist damit nicht nur ein technologisch relevantes Thema, sondern auch ein wesentlicher Faktor für betriebswirtschaftlich rentable und zukunftsfähige Verhältnisse. Oder knapper formuliert: für den konkreten Geschäftserfolg.

Gestern ging’s noch, heute wird’s eng

In immer mehr mittelständischen Unternehmen sowie im gesamten Industrie-Sektor spielt Hybrid-IT eine wichtige Rolle. Selbst bei IT-Dienstleistern großer Bankhäuser ist die Hybrid-Cloud inzwischen ein Ansatz, der immer häufiger in Erwägung gezogen und umgesetzt wird. Der wichtigste Vorteil des hybriden Ansatzes resultiert daraus, dass sich ein modernes, softwarebasiertes IT-Management aus der Cloud mit höchsten Datenschutzansprüchen kombinieren lässt. Niemand muss mehr zwingend zwischen Rechenzentrum oder Cloud entscheiden, sondern kann die Vorteile beider Welten problemlos verbinden.

Auch im Gesundheitswesen ist der Trend zur Hybrid-IT inzwischen angekommen. Und das mit gutem Grund. Wichtigstes Beispiel: Nahezu alle aktuell eingesetzten bildgebenden Verfahren erzeugen Datenmengen, die fast keine Grenzen mehr kennen. Althergebrachte IT-Strukturen, die gestern noch gute Dienste geleistet haben, stehen jetzt vor Engpässen – und stellen das Datenmanagement vor erhebliche Finanzierungsprobleme. Eine moderne IT-Infrastruktur lässt sich dagegen perfekt mit den Möglichkeiten der Hybrid-IT verknüpfen und bietet neben messbaren Einsparpotenzialen auch die nötige Rechenpower für einen leistungs- und zukunftsfähigen IT-Betrieb.

Hybrid-IT ist der technologische Ansatz für heute und morgen

Ein rentabler Geschäftsbetrieb ist das A und O für Dienstleister im Gesundheitswesen. Und damit werden für die Hybrid-IT auch in diesem Bereich alle Türen weiterhin offen stehen. Denn nur durch das flexible Hybrid-IT-Modell bietet sich ein Finanzierungsmodell, bei dem Kosten nur dann entstehen, wenn Ressourcen konkret benötigt und genutzt werden. Und genau diese Basis ist der kostengünstigste Weg – und damit ein praktikables Rezept – um das Wachstum digitaler Verwaltungs- und Patientendaten sicher und rentabel zu bewältigen.

Forrester Consulting befragte IT-Entscheider, die ihre Unternehmen bei der digitalen Transformation anleiten, zu den angewandten Technologien, Herausforderungen und Vorteilen von hybriden IT-Modellen. Lesen Sie hier, welche Erfahrungen mit Hybrid-IT-Modellen bisher gemacht wurden.

Fazit

Keine Frage: Das Gesundheitswesen ist nicht irgendein „Business“. Am liebsten wäre uns allen, das Thema Gesundheit und das Thema Business könnten komplett voneinander getrennt werden. Die Realität sieht jedoch anders aus und stellt das Gesundheitswesen immer häufiger und drängender vor Herausforderungen, die im klassischen Sinn business-lastig sind.

ACP bietet für diese Herausforderungen eine breite Palette an Lösungen. Praktikable Rezepte, intelligente Technologien, eine sichere IT-Zukunft. Der Bereich Hybrid-IT steht dabei an erster Stelle.

Weitere Informationen zu den Angeboten von ACP für das Gesundheitswesen finden Sie hier.

Autor: Mark Salomon