Kontakt

Der Weg in die Cloud ist jetzt noch einfacher!

Martina Wabin
01.02.21 20:00

Wer sich ein neues Auto anschafft, kennt die Problematik: Im neuen Fahrzeug ist die Anordnung der Bedienelemente anders, das Navi unterscheidet sich, das Handling der Klimaanlage muss neu erlernt werden. Wie schön wäre es da, sich sofort im neuen Auto perfekt zurecht zu finden, weil das Cockpit genauso funktioniert und angeordnet ist wie das alte? Diese Problematik stellte sich bisher ebenfalls bei der Nutzung von Storage-Systemen am Unternehmensstandort und einer Cloud – die Benutzeroberflächen waren unterschiedlich und die Bedienung musste erst neu erlernt werden. Mit NetApp Cloud Volumes ONTAP ändert sich das gravierend – denn jetzt wird die gleiche Oberfläche überall genutzt!

NetApp - Der Trendsetter
Der Weg in die Cloud – einfacher als gedacht?
Eine Oberfläche - viele Vorteile
Höchste Verfügbarkeit auch in der Cloud
6 Gründe für NetApp Cloud Volumes ONTAP
Fazit: Und wie kommen Sie in die Cloud?

 

 

NetApp - Der Trendsetter

NetApp ist in Österreich und in großen Teilen der Welt Marktführer, wenn es um die Herstellung von "On Premises"-Storage für Rechenzentren geht. "Was Storage betrifft, hat NetApp schon immer Trends gesetzt und viele Innovationen zuerst realisiert", weiß Franz Ortner, Innovations-Experte bei ACP, aus Erfahrung. Bisher wurde ein Rechenzentrum am Betriebsstandort meist durch ein zweites, extern ausgelagertes abgesichert, damit im Störungsfall ein Backup übernehmen kann. "Dabei müssen die Daten in beiden Zentren gespiegelt werden. Das bedeutet eine Unmenge an Daten, die jederzeit an zwei Standorten zur Verfügung stehen müssen", umreißt Ortner die Aufgabenstellung. Ähnliches galt für Files wie z.B. Dokumente und E-Mails, die von vielen Personen verwendet werden: "Da muss man heute ein File nicht unzählige Male für jeden Benutzer einzeln abspeichern, es reicht einmal und es kann dann von jedem Befugten eingesehen und bearbeitet werden. Statt zig Terrabyte für das Speichern des gleichen Files zu verschwenden, wird es nun nur einmal abgelegt und mit den entsprechenden Verweisen versehen, wer darauf Zugriff haben soll. Auch das hat NetApp erfunden."

Vom Rechenzentrum in die Cloud mit NetApp ONTAP

 

 

Der Weg in die Cloud – komplexes Projekt oder einfacher als gedacht?

Bisher hält sich hartnäckig das Gerücht, dass der Weg zum Arbeiten in und mit der Cloud ein äußerst komplexes Unterfangen sei und erst neue Mechanismen erlernt und neue Expertisen erlangt werden müssen. Erst recht kompliziert würde es sein, mit unterschiedlichen Cloud-Anbietern zu arbeiten oder von einer Cloud zur anderen zu wechseln. Hinzu kamen Bedenken der Datensicherheit. Diese Vorbehalte sind mit NetApp Cloud Volumes ONTAP obsolet.

Alles im eigenen Rechenzentrum im Unternehmen oder alles in der Cloud zu verarbeiten – diese Frage steht oft am Beginn der Suche nach einer perfekten, individuellen Lösung. "Die Goldene Mitte ist der richtige Weg, es muss der passende Mix gefunden werden", umreißt IT-Experte Ortner, "Manchmal macht es Sinn, Daten on Premise zu lagern, wenn man besonders rasch darauf zugreifen will. In einer Cloud zu speichern ist oft günstiger. Es ist einfacher skalierbar und damit erweiterbar. Statt aufwändig und zeitraubend zusätzliche physische Storesysteme anzuschaffen, ist zusätzlicher Speicherplatz in einer Cloud mit wenigen Mausklicks sofort verfügbar."

Flexibles Storage in der Cloud

 



Eine Oberfläche - viele Vorteile

NetApp ONTAP, das "Betriebssystem" der NetApp-Storage, ist von physischen Speichersystemen bestens bekannt – die gleiche Oberfläche kann nun mit der Datenmanagement-Software NetApp Cloud Volumes ONTAP in der Cloud verwendet werden. "Damit muss eine IT-Abteilung nicht umlernen oder sich ein neues Betriebssystem für das Speichern in der Cloud erarbeiten, sondern kann mit der gleichen Benutzeroberfläche eine Cloud-Storage verwalten, konfigurieren, Rechte zuweisen und vieles mehr", gibt sich Ortner begeistert von der Vereinfachung und den neuen Möglichkeiten, "Ich kann nun mit einem Terrabyte Daten on Premise genauso arbeiten wie mit dem gleichen Terrabyte in einer Cloud. Noch dazu funktioniert das bei allen bekannten Cloud-Anbietern, welchen der Kunde auch immer bevorzugt." Mit einem Wort: Alles, was bisher mit zwei physischen Rechenzenten möglich war, funktioniert nun ebenfalls komplikationslos auf der gleichen Desktop-Oberfläche mit nur einem Rechenzentrum und der Cloud: "Das Pendant in der Cloud ist viel intelligenter geworden und kann nun auch all das, was bisher ein zweites Rechenzentrum konnte! Denn dieses befindet sich jetzt virtuell in der Cloud."

 

 

Höchste Verfügbarkeit auch in der Cloud

Tritt im firmeneigenen IT-Zentrum ein Störfall auf, soll das Backup nahtlos und ohne Verzögerung übernehmen. Für eine derart hochkomplexe Aufgabe benötigte man bisher zwei Rechenzentren, die synchron sein mussten. "Eines davon lief ständig im Standby-Modus und kostete damit laufend Geld. Das kann ich mir heute ersparen und in der Cloud erledigen", erklärt Franz Ortner die Vorteile von NetApp Cloud Volumes ONTAP, "Das zweite, physische Rechenzentrum kann ich mir völlig sparen und laufende Kosten fallen weg. Lediglich die Daten müssen abgeglichen werden, was automatisch geschieht. Alles, was Netzwerk oder Compute betrifft, nehme ich erst im Anlassfall in Betrieb."

 

 

6 weitere Gründe für NetApp Cloud Volumes ONTAP

Es sorgt für den Datenschutz und die Wiederherstellung (Desaster Recovery) in bzw. aus der Cloud. Multiprotocol sorgt für eine Vereinfachung bei Daten- und Dateifreigaben.

Die Speichereffizienz erhöht sich dramatisch, es sind bis zu 90 Prozent weniger Kapazitäten nötig. Speicherplatz wird durch eine extreme Komprimierung eingespart, da riesige Datenmengen in kleinste Einheiten aufgeteilt werden und damit an Volumen verlieren. Einfach gesagt: Statt einem riesigen Felsblock werden kleine Kieselsteine gespeichert. Mit der einheitlichen Benutzeroberfläche funktioniert das auch in der Cloud und spart Kosten.
Hybrid- und Multicloud-Umgebungen sind problemlos kombinierbar: Es können Clouds der unterschiedlichsten Anbieter gleichzeitig mit der Hardware on Premise verwendet und von einer Benutzeroberfläche aus bespielt werden.

Bringen Sie Ihr Business einfach wie nie in die Cloud

Daraus ergibt sich eine extreme Datenmobilität: Mit nur wenigen Klicks werden Daten in die Cloud gespiegelt. Das Aufbrechen in einzelne, kleinere Einheiten (z.B. Themen- oder Aufgabengebiete) und deren Bearbeitung ist ebenfalls kein Problem. Das vereinfacht die Nutzung im Homeoffice genauso wie die Zusammenarbeit über Kontinente hinweg – auf die Cloud kann von überall aus zugegriffen werden. Dabei ist die einheitliche Benutzeroberfläche essentiell.

Für eine optimale Datensicherheit sorgt wie bisher die NetApp Verschlüsselung.

 

 

Fazit: Und wie kommen Sie in die Cloud?

Verschiedene Wege führen in die Cloud. Aber keiner ist so einfach und flexibel wie NetApp Cloud Volumes ONTAP. Durch die einheitliche Benutzeroberfläche bewegen Sie sich sowohl On Premises als auch in der Cloud in Ihrer gewohnten Umgebung. So wird der Einstieg in die AWS, Microsoft Azure oder Google Cloud Infrastruktur zum Kinderspiel.

Wer die neue NetApp Cloud Volumes ONTAP genauer unter die Lupe nehmen oder die Menge an Möglichkeiten von NetApp erst kennenlernen möchte, kann das nun kostenfrei tun.

NetApp Cloud Volumes ONTAP gratis testen

NetApp Cloud Volumes ONTAP


Hier geht's zum Free Trial

Updates for innovators: Abonnieren Sie unseren Blog.