Befehle des Menübands überspringen
Zum Hauptinhalt wechseln

SHV Bruck-Mürzzuschlag kombiniert Managed Services und Stunden-Pool

Bildquelle: © Kzenon - fotolia.com

Der Sozialhilfeverband Bruck-Mürzzuschlag organisiert und finanziert mit dem Land Steiermark das lokale Sozialsystem, wie Behindertenhilfe, allgemeine Sozialhilfe, Jugendwohlfahrt und die Pflege und Betreuung älterer Menschen, der 19 Gemeinden des Bezirks. Die IT-Infrastruktur des SHV wird ganzheitlich von ACP betreut und überwacht.

 

Die Herausforderung

Die zentrale Hardware-Infrastruktur des Sozialhilfeverbandes befindet sich im Raiffeisen Rechenzentrum in Graz. Von dort aus werden alle Standorte mit IT-Services beliefert.
Die Entscheidung die IT in professionelle Hände zu legen, fiel bereits zu Beginn der Zusammenarbeit zwischen ACP und dem SHV Bruck. „Im Jahr 2005 haben wir im Rahmen eines Projektes zur Netzwerk- und Firewall-Integration mit einem Dienstleistungskonto begonnen. Mit dem Wachstum des Verbandes und den damit steigenden IT-Anforderungen sind auch die Services, die wir von ACP beziehen, gewachsen. Seit 2011 setzen wir eine regelmäßige monatliche IT-Betreuung ein“, bestätigt Markus Otter, Leitung FB Infrastruktur und IKT, SHV Bruck - Mürzzuschlag.

 

Die Lösung

ACP übernimmt von der laufenden Überprüfung aller Hardware-Komponenten, über Optimierung und Störungsabwicklung, Wartung des Netzwerks und der Firewall bis hin zur Überwachung der gesamten Software die Betreuung der kompletten IT-Landschaft des Sozialhilfeverbandes. Das ACP Team ist auch für das aktive Monitoring der Server, Update und Patch Management, die Kontrolle des Backups und Disaster Recovery sowie die Dokumentation der kompletten IT-Infrastruktur verantwortlich.
„Zusätzlich beziehen wir einen Stunden-Pool von ACP, also stundenweise Dienstleistungen für die Bereiche Server, Firewall und Netzwerk“, führt Otter weiter aus. Den Client Support übernimmt das IT-Team des SHV Bruck - Mürzzuschlag weitestgehend selbst.
 

Die Vorteile

Peter Koch, Geschäftsführer des SHV Bruck - Mürzzuschlag: „Die Flexibilität des Stunden-Pools ist für den Verband ideal. Damit können wir unsere IT-Aktivitäten ideal steuern. Wenn in einem Monat mehr Bedarf besteht, werden mehr Stunden in Anspruch genommen. Fallen im nächsten Monat weniger Stunden an, bezahlen wir entsprechend weniger.“    
 
Ingrid Ganz-Weinzettl, Key Account Managerin ACP: „Wir arbeiten mit dem SHV Bruck - Mürzzuschlag mit einem flexiblen Betreuungsservice bestehend aus einer Grundsicherung für die Betreuung der essentiellen IT-Services und einem variablen Services-Kontingent. Dadurch verfügt der SHV über eine hohe gestalterische Freiheit und eine monatlich exakt den Leistungen entsprechende Abrechnung.“
 

SHV Bruck-Mürzzuschlag kombiniert Managed Services und Stunden-Pool