Befehle des Menübands überspringen
Zum Hauptinhalt wechseln

AFS All Freight Systems - Kostenkontrolle und flexible Managed Services


Bildquelle: © Friedle / AFS All Freight Systems

AFS All Freight Systems ist ein eigentümergeführtes Speditions- und Logistikunternehmen. Der Betrieb versteht sich speziell als Partner der regionalen Wirtschaft und betreut Unternehmen unterschiedlichster Größe und Branchen in internationalen Logistikprojekten. ACP zeichnet für die Serverlandschaft von AFS verantwortlich.

 

Die Herausforderung

„Wir haben bereits im Jahr 2007 damit begonnen über einen Stunden-Pool IT-Dienstleistungen von ACP für unsere Server-Umgebung zu beziehen. Nach ein paar Jahren sind wir aber auf ein pauschaliertes Managed Services Paket umgestiegen, da für uns die Möglichkeiten fixer SLAs, beispielsweise im Rahmen der Servicezeiten, sowie die hohe Kostenkontrolle einfacher und effizienter war“, erklärt Christian Praxmarer, IT-Verantwortlicher bei AFS.
Eine flexible Regelung der Servicezeiten war für AFS entscheidend. Der Logistikbetrieb beginnt früher als reguläre Bürozeiten. Außerdem war es für den Kunden wichtig, dass die IT-Services genutzt werden können, wenn der Bedarf besteht und monatlich verrechnet werden.


Die Lösung

Die Serverlandschaft wird seit acht Jahren von ACP betreut. Die ACP-Betreuung umfasst drei physische und fünf virtuelle Server, Firewall, Netzwerk und die Clientbetreuung an den Standorten in Zirl und Salzburg. Aber auch das proaktive Monitoring aller Systeme fällt in das ACP-Aufgabengebiet.
Bereits vor einigen Jahren wechselte AFS auf Microsoft Office 365 Exchange online. Für die Betreuung zeichnet einmal mehr ACP verantwortlich. „Wir verfügen über begrenzte Ressourcen, speziell im Bereich Exchange. Neben dem nötigen Know-how wollten wir auch in diesem Bereich flexibler werden und eine höhere Kostenkontrolle erreichen. Daher lag die Entscheidung Office 365 einzusetzen auf der Hand“, erklärt Praxmarer.


Die Vorteile

„Die genaue Kalkulierbarkeit unserer IT-Kosten war uns von Anfang an sehr wichtig. Mit den Managed Services von ACP wissen wir exakt wie hoch unsere IT-Kosten pro Mitarbeiter/Mitarbeiterin liegen und können so Budgets und Investitionen optimal planen“, fasst Praxmarer zusammen.
„Für Logistikunternehmen können fixe Betreuungszeiten mitunter zum Problem werden. Mit unseren Managed Services können wir flexibel auf die jeweiligen Kundenanforderungen reagieren, fixe Zeitkontingente je nach individuellem Bedarf gestalten und damit den reibungslosen IT-Betrieb gewährleisten“, schließt Jürgen Gruber, Verkaufsleiter bei ACP.

 

Download Referenz (PDF) 

AFS All Freight Systems - Kostenkontrolle und flexible Managed Services