Befehle des Menübands überspringen
Zum Hauptinhalt wechseln

Würth - Lifecycle Management

Bildquelle: © N-Media-Images – Fotolia.com
Optimale Arbeitsprozesse und Services aus einer Hand zählen für Würth zu den wichtigsten Anforderungen an die IT. Der Lifecycle Ansatz von ACP überzeugte den Marktführer für Montage- und Befestigungstechnik, der damit den gesamten Kreislauf seiner Hardware im Unternehmen gestalten kann.
 
Durch das ACP Rund-um-Service, das die Beschaffung, Installation sowie die laufende Wartung der Hardware miteinschließt, kann Würth Einsparungspotenziale bestmöglich nutzen und die Effizienz der Arbeitsabläufe nachhaltig verbessern. Während des gesamten IT-Lifecycles steht ACP der Firma Würth als zentraler Ansprechpartner für alle Belange zur Verfügung.
 
Remarketing schont Budget und Umwelt
Mehr als 500 Notebooks und rund 200 Desktops werden auf Basis des IT-Lifecycle Konzepts von ACP für drei Jahre von Würth gemietet. Danach werden sie automatisch zurück genommen und durch eine neue Generation an leistungsfähigen Geräten ersetzt. Auch für die fachgerechte Entsorgung der Altgeräte sorgt ACP. Denn diese landen nicht auf dem Müll, sondern werden nach Löschung aller vorhandenen Daten weiter verwertet.
 
Mit dem Leasing werden die Endgeräte nicht nur alle drei Jahre erneuert, Würth spart zudem hohe Ausgaben bei der Anschaffung als auch bei der umweltgerechten Entsorgung und Verwertung. 
 
Flexibel und effizient immer am neuesten Stand der Technik
"Als Kunde ist für mich vor allem die langfristige Beziehung, die mich mit ACP als Dienstleistungs- und Leasingpartner verbindet, wichtig. Besonders praktisch ist der ,One Stop Shopping'-Approach und der ,Lifecycle Gedanke'. An ACP schätze ich insbesondere die Flexibilität und die Fairness, mit der man als Kunde, auch am Ende der Laufzeit, behandelt wird", zeigt sich Friedrich Saller, Leitung IT und Mitglied der Geschäftsführung Würth Handelsges.m.b.H., mit den ACP Services zufrieden.

 

Download Referenz (PDF)

Würth - Lifecycle Management