Befehle des Menübands überspringen
Zum Hauptinhalt wechseln

BKH Reutte und ACP realisieren neues IT-Netzwerk

 

Bildquelle: © Bezirkskrankenhaus Reutte

Das Bezirkskrankenhaus Reutte zählt zu den ältesten Spitälern Tirols. Bereits im Jahr 1735 wurden erste Patienten im „Palsischen Haus“ behandelt. Heute umfasst die Arbeit des Krankenhauses alle Fachdisziplinen und einen umfangreichen Pflegebereich. ACP realisierte für das BKH Reutte ein neues medizinisches IT-Netzwerk.
 
Die Herausforderung

Das Bezirkskrankenhaus führte zuletzt im Jahr 2006 eine Umstellung der Netzwerkinfrastruktur mit dem langjährigen IT-Partner ACP durch. Das umfangreiche Netzwerk beinhaltet neben den Krankenhauskernbereichen auch die Pflegeschule Reutte, das Haus der Gesundheit, ein Schülerheim mit zwei Gebäuden sowie ein neu errichtetes Mitarbeiterwohnheim und ein Pflegeheim.
In letzter Zeit kam es aber zunehmend zu Performance-Engpässe zum erneuerten Datacenter. Auch der Einsatz neuer IT-Services und der Ausbau der einzelnen Fachabteilungen generierten einen höheren Bedarf an Verfügbarkeit und Performance. Damit stand für das Krankenhaus Reutte das Thema der Betriebssicherheit der IT-Infrastruktur im Raum.
 
Die Lösung
ACP überzeugte den Kunden mit einem effizienten Konzept und langjähriger Erfahrung im Aufbau medizinischer IT-Netzwerke. Medizinische Netzwerke vernetzen Medizinprodukte über das allgemeine IT-Netzwerk. Hier gelten strengere Kriterien für Risikomanagement und Sicherheit, um zu gewährleisten, dass alle Systeme optimal miteinander kommunizieren.
ACP tauschte alle Netzwerkkomponenten, mit Ausnahme des WLANs, und konnte so die Leistungsfähigkeit signifikant steigern. In den Etagenverteilern wurden Portanzahl, Redundanz und die Bandbreite der Anbindung mit 2x10Gbit erhöht. Im Corebereich setzte ACP Switches mit hoher 10G Portdichte, und auch bereits 40G Ports, ein, die für den Datacenter Betrieb optimiert sind.
 
Die Vorteile
Stefan Knitel, stellv. Verwaltungsdirektor und Leitung Informationstechnologie BKH Reutte:

„Medizinische IT-Netzwerke erfordern besonders hohe Sicherheitsstandards zur Aufrechterhaltung der Schutzziele, an deren erster Stelle die Patientensicherheit steht. Mit der Erneuerung der Infrastruktur werden diese Standards optimal abgedeckt und durch die Skalierbarkeit der Lösung Zukunftssicherheit gewährleistet. Der durchgängige Einsatz von HP Technologie war aufgrund der strikten Einhaltung der Netzwerkstandards und aller notwendigen Zertifizierungen der Komponenten sehr gut geeignet. So verfügen wir über optimale Interoperabilität aller medizinischen und administrativen Geräte und ein performantes IT-Netzwerk.“

 

 

BKH Reutte und ACP realisieren neues IT-Netzwerk