Befehle des Menübands überspringen
Zum Hauptinhalt wechseln

Wienerberger: Managed Desktop für 6.000 Mailboxen

 

Bildquelle: © mavil - Fotolia.com

Wienerberger ist der größte Ziegelproduzent (Porotherm, Terca) weltweit und Marktführer bei Tondachziegeln (Koramic, Tondach) in Europa sowie bei Betonflächenbefestigungen (Semmelrock) in Zentral-Osteuropa. Bei Rohrsystemen (Steinzeug-Keramo und Pipelife) zählt das Unternehmen zu den führenden Anbietern in Europa. ACP betreibt die rund 5.000 Mailboxen von Wienerberger.

 

Die Herausforderung
Wienerberger setzt seit Jahren eine IT-Outsourcing Strategie um. Die gesamte IT-Infrastruktur des Unternehmens befindet sich im Rechenzentrum in Wien. Dort werden Teilbereiche der IT von externen Partnern betreut. Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der internen IT von Wienerberger sind für den IT-Support der einzelnen Abteilungen und Niederlassungen zuständig.
Um die interne IT sukzessive von administrativen Tätigkeiten zu entlasten, entschloss sich das Unternehmen mit Microsoft Exchange einen weiteren IT-Bereich auszulagern. Der langjährige Partner ACP übernimmt nun den laufenden Betrieb der physikalischen Server im Rechenzentrum sowie die Administration der Exchange Server und Mailboxen.
 
Die Lösung
Um einen effizienten Mailbetrieb zu gewährleisten, migrierte ACP die bisherige Exchange Lösung auf eigene physikalische Server, die im Rechenzentrum von Wienerberger beherbergt werden. Darauf abgebildet ist die Mail-Lösung mit den Exchange Servern, der Meetingraumverwaltung, rund 5.000 Mailboxen sowie seit Juni 2015 auch mehr als 1.000 Mailboxen der Wienerberger-Tochtergesellschaft Pipelife.
Die Aufgaben der ACP Expertinnen und Experten umfassen Installationen, Patchmanagement, Useranlagen und die Administration der Server, Mailboxen sowie der Office 365 Plattform für die gesamte Wienerberger Gruppe.
 
Die Vorteile
Hans Ebner, Head of IT Architecture & Organisation bei Wienerberger:
„Neben dem breit aufgestellten ACP Team, hat uns vor allem die Flexibilität von ACP überzeugt. Unsere Produktionen beginnen bereits um 6:00 Uhr. Daher benötigen wir einen Partner, der uns Supportzeiten außerhalb der regulären Bürozeiten bieten kann. Mit den ACP Managed Services können wir unseren IT-Support unseren Bedürfnissen anpassen und verfügen über punktgenau abgestimmte, individuelle Service Levels sowie regelmäßige Reports, Monitorings etc. Auch unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der internen IT sind mit der neuen Lösung zufrieden. Sie haben mehr Zeit für interne User-Anfragen und sind von ressourcenintensiven Tätigkeiten entlastet.“

 

Download Referenz (PDF)

Wienerberger: Managed Desktop für 6.000 Mailboxen