Befehle des Menübands überspringen
Zum Hauptinhalt wechseln

Binder+Co: Virtuelle Arbeitsplatzgestaltung speziell für 3D-CAD Konstrukteure

Bildquelle: © Peter Manninger / Binder+Co AG

Binder+Co ist einer der international führenden Produzenten für Maschinen und Gesamtanlagen zur Zerkleinerung, Absiebung, Trocknung, Sortierung, Nassaufbereitung sowie Verpackung und Palettierung von Schüttgütern aller Art. Gemeinsam mit ACP setzte das Unternehmen eine virtuelle Arbeitsplatzgestaltung um.

 

Die Herausforderung

Eine flexible Arbeitsplatzgestaltung ist für Binder+Co essentiell. Die MitarbeiterInnen sollen von jedem Endgerät auf ihre Desktops zugreifen können. Für die ressourcenintensiven Arbeitsplätze der 3D-CAD Konstrukteure war dies bislang nicht möglich. Binder+Co wollte daher die Infrastruktur im CAD Bereich mit einer virtuellen Desktoplösung ins Rechenzentrum auslagern.
Die Lösung sollte speziell den hohen Anforderungen der Konstrukteure sowie der 3D-CAD Anwendung von Dassault Systems SolidWorks gerecht werden. Neben einer vollständigen virtuellen Abbildung der CAD-Arbeitsplätze sollten außerdem die hohen Investitionskosten der Fat Clients sowie der Verwaltungsaufwand der Client-Infrastruktur reduziert werden.

 

Die Lösung
Die ACP Lösung sieht eine vollständige, hochperformante Abbildung der CAD-Arbeitsplätze in einer virtuellen Umgebung vor. Dazu mussten die Grafikkartenperformance und die User Experience optimiert werden. Die Wahl der Grafikkarten fiel auf Nvidia K1 mit GRID-Technologie, eine Speziallösung für grafikintensive 3D-Anwendungen und Remote-Workstations, die auf virtuellen Desktops dasselbe schnelle Anwendererlebnis wie auf einem lokalen PC ermöglicht.
Aufgrund des technologischen Fortschritts wählte Binder+Co Citrix XenDesktop. Die MitarbeiterInnen können nun von jedem Gerät flexibel und sicher auf ihre Desktops zugreifen. Auch das gleichzeitige Bearbeiten von CAD-Zeichnungen durch mehrere Konstrukteure ist möglich.

 

Die Vorteile
Peter Hadolt, Systembetreuer IT Binder+Co:
„Mit der virtuellen Desktoplösung von ACP sind wir sehr innovative Wege gegangen, um die hohen Anforderungen unserer SolidWorks Arbeitsplätze virtuell abzubilden und hochverfügbar bereitzustellen. Das Ergebnis erfüllt unsere Erwartungen voll und ganz. Wir bemerken eine signifikante Zeitersparnis durch die einfachere Wartung und sehr gute Performance der neuen Infrastruktur. Aber auch die Bereitstellung kurzfristiger 3D-CAD Arbeitsplätze, beispielsweise für Projekte oder Tests, ist jetzt einfach und schnell möglich. Zukünftig können durch den Einsatz von Thin Clients die Kosten unserer Client-Infrastruktur reduziert und die Bedienerfreundlichkeit erhöht werden.“

 

Download der Referenz (PDF)

Binder+Co: Virtuelle Arbeitsplatzgestaltung speziell für 3D-CAD Konstrukteure